Herzensritter zue Tirol

Ordo Militae Christi Cordi ad Tirolias

Wer ist online?

  • No one available at the moment.

Sponsoren

ArlVision

Besucher

Heute1
Insgesamt11919

Login

Kaiser Maximilian der letzte Ritter und erster Kanonier

Kaiser Maximilian I.  von Habsburg wurde am 22. März 1459 in Wiener Neustadt als Sohn von Kaiser Friedrichs III. und Eleonore Helenas von Portugal, geboren. Er war römisch-deutscher König und nahm im Jahr 1508 im Dom zu Trient den Titel „erwählter Kaiser“ des Heiligen Römischen Reiches an. Seine Mutter hatte Maximilian in seiner Kindheit nächtelang alte portugiesische Heldensagen erzählt und ihn lieber tanzen und mit Pfeil und Bogen schießen lassen, als ihn zum Lernen anzuhalten. Kaiser Maximilian I. entwickelte daher eine besondere nostalgische Weltanschauung, derentwegen er auch der letzte Ritter genannt wurde.

Weiterlesen: Kapitel IV: Tirol in der Neuzeit

Wie das Land Tirol entstand

Das Land „im Gebirge“, welches man im Mittelalter das Gebiet um den Reschen und den Brenner in Urkunden pflegte zu nennen, wurde als Passlandschaft zwischen Deutschland und Italien eine zunehmende politisch bedeutsame Region.

Nach dem Tod Karls des Großen und den Teilungsverträgen seiner Erben lag das heutige Tirol innerhalb der Grenzen des Ostfränkischen Reichs Ludwig des Deutschen.

Weiterlesen: Kapitel III: Mittelalter